DE

Ratgeber – Messen in Europa, den USA und Asien: Erfolgreicher Messeauftritt auf internationalem Parkett

Erschließen Sie neue Märkte, gewinnen Sie neue Kunden und expandieren Sie, indem Sie sich auf dem ausländischen Markt präsentieren. Nutzen Sie Ihre bereits bestehende Bekanntheit und gute Positionierung auf dem deutschen Messemarkt, um Ihren Erfolg weiter auszubauen.

Herausforderungen im Ausland?

Je nach Land und Stadt gibt es unterschiedliche Herausforderungen zu beachten. Planen Sie daher genauso viel Vorbereitungszeit ein wie für einen Auftritt in Deutschland. Überlegen Sie zunächst, in welchem Land Sie ausstellen möchten und suchen Sie nach interessanten Messen, um Ihre Marke zu präsentieren.

Nutzen Sie auch vorhandene Niederlassungen im Ausland, falls vorhanden. Der Austausch mit Ihren Kollegen vor Ort kann Ihnen helfen, die aktuellen Messe-Trends im jeweiligen Land herauszufinden. Ihr Messebauer steht Ihnen in der Regel zur Seite, wenn es um die Planung und Umsetzung Ihres Messestands im Ausland geht. Sprechen Sie einfach mit ihm und fragen Sie nach seinem Netzwerk im jeweiligen Land, um Unterstützung zu erhalten.

Worauf müssen Sie bei der Vorbereitung achten?

  • Passen Sie Ihr Messekonzept an die lokalen Vorschriften und Gegebenheiten an.
  • Planen Sie einen Budgetpuffer ein, da die Kosten in verschiedenen Ländern variieren können.
  • Organisieren Sie den rechtzeitigen Transport Ihrer Exponate und beachten Sie ausreichend Zeit dafür.
  • Achten Sie auf die Deadlines der Messegesellschaft oder des Veranstalters und stellen Sie alle erforderlichen Formulare und Genehmigungen rechtzeitig bereit.

Messen in Europa?

In der Regel planen Sie Ihren Auftritt in Europa ähnlich wie in Deutschland. Beachten Sie jedoch, dass in den meisten europäischen Städten mehr Genehmigungen erforderlich sind, die Sie zusammen mit Ihrem Messebauer einreichen müssen. Bei unseren Nachbarn in den Niederlanden und Frankreich zum Beispiel gibt es ein Risk Assessment und ein Health & Safety Formular, um sich gegen mögliche Risiken während des Aufbaus abzusichern.

Messen in den USA?

Die Umsetzung des "klassischen" American Dream im Messekonzept gestaltet sich tatsächlich erheblich schwieriger. Der Messeauftritt wird von verschiedenen Gewerkschaften in den einzelnen Staaten streng kontrolliert und überwacht. Dies stellt einige Herausforderungen dar, die Sie beachten sollten.

Kostenplanung für den Messestand

Ein Messeauftritt in den USA ist mindestens drei Mal so teuer wie in Deutschland oder Europa. Warum? Die erhöhten Personalkosten aufgrund eingeschränkter Arbeitserlaubnis spielen dabei eine Rolle. Es bedeutet, dass nur Elektriker Elektroarbeiten durchführen dürfen, nur Grafiker Grafiken montieren dürfen und so weiter. Die Monteure werden von den Gewerkschaften gestellt und vor Ort kontrolliert. Zudem sind Material- und Mietkosten, wie zum Beispiel für Möbel, extrem hoch. Die Transportkosten sind aufgrund der sogenannten Drayage ebenfalls sehr teuer. Es ist wichtig, all diese Kosten in Ihr Messebudget einzuplanen.

Transport Ihrer Exponate

Wenn Sie planen, Exponate mit auszustellen, organisieren Sie den Hin- und Rücktransport rechtzeitig. Informieren Sie sich beim Messeveranstalter, wer vor Ort für den Transport zuständig ist, oder nutzen Sie die Erfahrung von großen Messespeditionen. In den USA sind Zollanmeldungen meist unumgänglich. Planen Sie für den Transport in die USA per Seeweg mindestens 6 bis 9 Wochen ein, um auf der sicheren Seite zu sein. Der Rücktransport muss bereits vor Messebeginn genau geplant und organisiert sein. Beachten Sie, dass nur das mit einem korrekten und eindeutigen Label versehene Verpackungsmaterial abtransportiert wird.

Messen in Asien/Vereinigte Emirate?

Die faszinierenden Märkte in Asien und den Vereinigten Emiraten bieten großes Potenzial für Ihren Messeerfolg. Allerdings stellt die Sprachbarriere eine bedeutende Herausforderung dar. Während die Messebauer oft gute Englischkenntnisse besitzen, könnten die Monteure vor Ort möglicherweise kein Englisch verstehen. Trotzdem locken attraktive Preise für extravagante Standdesigns, doch eine exakte Umsetzung des deutschen Standbaus ist nicht zu erwarten. In diesen Regionen müssen spezielle Standbaugenehmigungen und Sicherheitsformulare beantragt werden.

Dennoch unser Fazit: Mit einer guten Vorbereitung, unterstützt von unserem erfahrenen Team als Messebauer, wird Ihr Messeauftritt ein Erfolg. Wir sind gerne behilflich und stehen Ihnen mit unserem Know-how zur Seite. Gemeinsam erweitern wir Ihren Messehorizont und erschließen neue Möglichkeiten auf dem internationalen Markt.

© 2024 Viavend GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Kontakt

Viavend GmbH
Konrad-Adenauer-Platz 17a
40885 Ratingen

T +49 (0)2102 / 891 99 77
F +49 (0)2102 / 891 99 78
M

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Cookie-Hinweis: Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind erforderlich, während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern. Sie können alle Cookies über den Button “Alle akzeptieren” zustimmen, oder Ihre eigene Auswahl vornehmen und diese mit dem Button “Auswahl akzeptieren” speichern.

Erforderliche Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Komfort-Cookies ermöglichen einer Webseite sich an Informationen zu erinnern, die die Art beeinflussen, wie sich eine Webseite verhält oder aussieht, wie z. B. Ihre bevorzugte Sprache oder die Region in der Sie sich befinden.

Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close